Ölziehen Mundöl
Ayurveda,  Morgenroutine,  Tägliche Routine

5 gute Gründe fürs Ölziehen

Ölziehen ist eine jahrtausendealte ayurvedische Praxis. Ein tägliches Ritual um die Sinnesorgane zu reinigen, preisen die ayurvedischen Schriften die Vorteile wie guten Atem, starke Zähne und Zahnfleisch an. Der Mund ist das Eintrittsorgan für deinen Verdauungstrakt und ein gesunder Mund trägt sehr zu deiner Allgemeingesundheit bei.

Die Vorteile des Ölziehens

Frischer Atem

Ölziehen hilft, die Bakterienflora des Mundes in Balance zu halten. Es entfernt Bakterien, die für schlechten Mundgeruch sorgen können.

Gesunde Zähne und Zahnfleisch

Bakterien, die für Karies verantwortlich sind, werden im Öl gefangen, entfernt und die Möglichkeit Karies zu bekommen, dadurch reduziert. Durch die Bewegungen beim Ölziehen wird das Zahnfleisch gestärkt. Die ayurvedischen Schriften beschreiben auch eine stärkende Wirkung auf den Kiefer und die Stimme. Ölziehen hilft also Verspannungen im Kieferbereich zu lösen.

Entfernung von Abbaustoffen

Im Ayurveda geht man davon aus, dass Ama (Unverdautes, Abbaustoffe des Stoffwechsel) auch über die Zunge (als Zungenbelag) und den Mundraum nach außen abgegeben wird. Ama ist öllöslich, daher hilft Ölziehen, dieses Ama aus dem Mund zu entfernen und der Entstehung von Krankheiten zu verhindern.

Verbesserter Geschmackssinn

Durch das Entfernen von Bakterien aus dem Mundraum verbessert sich der Geschmackssinn.

Einfluss auf die Gesundheit

Viele Krankheiten sind mit dem Zustand unseres Mundraums verbandelt. Durch die Entfernung von Ama wird Agni (Verdauungskraft) gestärkt, was zu einer Verbesserung der Verdauung führen kann. Klare Sinnesorgane sind eine Voraussetzung für einen klaren Geist, daher wird der Reinigung der Sinnesorgane im Ayurveda ein großer Stellenwert gegeben.

Wie funktioniert Ölziehen?

Der beste Zeitpunkt für das Ölziehen ist morgens direkt nach dem Aufstehen. Beim Ölziehen nimmst du eine kleine Menge Öl (1 TL bis 1 EL) in den Mund und bewegst es für 5-10 Min. hin und her. Danach spuckst du das Öl in eine Küchenrolle und entsorgst es. Spüle deinen Mund danach mit warmen Wasser aus.

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.