Linsen-Nuss-Braten
Rezepte - Hauptspeisen,  Rezepte - Herbst,  Rezepte - Winter

Linsen-Nuss-Braten

Dieser vegane Braten ist ein Gericht, das ich schon jahrelang zubereite und das sogar Fleischesser überzeugt! Als Beilage passen Ingwer-Orangen-Rotkraut und Kartoffelpüree.

Zutaten für 1 20-cm Kastenform:

50 g Walnüsse (geröstet und fein gerieben)

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

1 große Karotte

500 g gekochte braune Linsen (ca. 200 g roh)

100 g kleinblättrige Haferflocken

2 EL geschrotete Leinsamen (oder 2 EL Haferflocken)

1 EL Öl

2 EL Ketchup

2 EL Senf

1 ½ TL getrockneter Thymian

1 TL getrockneter Oregano

2-3 TL getrockneter Salbei

1 TL Salz

Pfeffer

ev. 50 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Ofen auf 170 °C (Heißluft) vorheizen.

Die Walnüsse in einer trockenen Pfanne rösten, fein reiben und in eine große Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Karotte schälen und fein reiben. Alle anderen Zutaten außer die Gemüsebrühe zu den Walnüssen in die Schüssel geben. Vorerst ca. 50 ml Gemüsebrühe hinzufügen und mit Kochlöffel oder Händen gut vermischen und leicht durchkneten bis alles gut vermengt ist. Wenn die Masse zu trocken ist, kann man vorsichtig noch mehr Gemüsebrühe hinzufügen.

Die Mischung fest in eine 20 cm-lange Kastenform drücken. Im Ofen für ca. 45 Min. (bis 1 Std.) backen. Wenn man mit dem Finger (vorsichtig) daraufdrückt, sollte der Braten fest sein, dann ist er fertig. Für 10-15 Minuten in der Form stehen lassen, dann die Ränder lockern und auf eine Platte stürzen.

ONLINE-ERNÄHRUNGS-
BERATUNG
Deine individuelle ayurvedische Ernährung

Bei all den Ernährungsempfehlungen fällt es dir schwer, dich auf das für dich Wesentliche zu konzentrieren? In diesem Fall unterstütze ich dich mit einer auf dich abgestimmten Beratung.

E-Book
AYURVEDISCHE FRÜHLINGSKÜCHE

In meinem neuen E-Book bekommst du eine Einführung in die ayurvedische Ernährung im Frühling und über 30 leichte & vitale ayurvedische Frühlingsrezepte.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.